www.impp.de

Ende März 2017 wurde der "Masterplan Medizinstudium 2020" von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Bundesforschungsministerin Professorin Johanna Wanka sowie Vertreterinnen und Vertreter der Gesundheits- und der Kultusministerkonferenz verabschiedet.

25.-28.09.2019

 

PW: eTW7XUjz3JJB


https://www.impp.de/limesurvey/index.php/443943?lang=dehttps://www.impp.de/limesurvey/index.php/443943?lang=de

 


https://www.impp.de/limesurvey/index.php/443943?lang=de

 

 

 

 

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Bundesforschungsministerin Professorin Johanna Wanka sowie Vertreterinnen und Vertreter der Gesundheits- und der Kultusministerkonferenz
der Länder und der Koalitionsfraktionen des Deutschen Bundestages haben den „Masterplan Medizinstudium 2020“ beschlossen.

 

 


https://www.bmbf.de/de/masterplan-medizinstudium-2020-4024.html

 

 

 

User: webTechnik

Password: 0LnJBSctKJ3QPdGHkoDn

 


Dabei handelt es sich um eine grundlegende qualitative Neuorientierung des Medizinstudiums. Ausbildung und Prüfungen sollen an den erforderlichen theoretischen, technischen
und sozialen Kompetenzen des Arztberufs orientiert werden. Die vorklinische und klinische Ausbildung sowie die Prüfung sollen die Verknüpfung von Theorie und Praxis
während des Gesamtstudiums gewährleisten. Eine Stärkung der Allgemeinmedizin und der Erwerb wissenschaftlicher, kommunikativer und interprofessioneller Kompetenzen mit dem Ziel,
die medizinische Versorgung allgemein zu verbessern, sind die übergeordneten Zielsetzungen des Masterplans.


Dabei handelt es sich um eine grundlegende qualitative Neuorientierung des Medizinstudiums. Ausbildung und Prüfungen sollen an den erforderlichen theoretischen, technischen und sozialen Kompetenzen des Arztberufs orientiert werden. Die vorklinische und klinische Ausbildung sowie die Prüfung sollen die Verknüpfung von Theorie und Praxis während des Gesamtstudiums gewährleisten. Eine Stärkung der Allgemeinmedizin und der Erwerb wissenschaftlicher, kommunikativer und interprofessioneller Kompetenzen mit dem Ziel, die medizinische Versorgung allgemein zu verbessern, sind die übergeordneten Zielsetzungen des Masterplans.

 

Der Masterplan legt auch die kompetenzorientierte Ausrichtung der Staatsexamina fest und erfordert somit eine Neuausrichtung der Prüfungskonzeption und -inhalte. Hierzu sind sieben Maßnahmen definiert, die vom IMPP umzusetzen sind (die ersten zwei Maßnahmen sind zusammengefasst):

Die Zahlen in eckigen Klammern geben die Maßnahmennummer aus dem Masterplan 2020 an.

Im Austausch mit nationalen und internationalen Experten wurde bereits ein Konzept für die zukünftige Gestaltung der Staatsexamina entwickelt. Neben der kompetenzorientierten Ausrichtung der schriftlichen Prüfungen steht dabei die Entwicklung von standardisierten reliablen und validen mündlich-praktischen Prüfungen im Fokus.

Als Review-Plattform für den Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin und als Entwicklungsplattform für den Gegenstandskatalog wird LOOOP eingesetzt.

 

 

Wenn Sie mehr über das Thema Kompetenzorientiertes Prüfen in den medizinischen Staatsexamina erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.